Zur Ausstellung Galerie 94

«Die Wirklichkeit ist oft überraschender als unsere Fantasie. Ich glaube daran, dass meine Bilder irgendwie schon gemacht sind und darauf warten, von mir fotografiert zu werden.»

Die Galerie in Baden (CH) zeigte im Frühjahr 2017 die erste Einzelausstellung von Christian Eggenberger. Die Loft ähnliche Ort war wie gemacht für die ausgestellten Werke. © René Rötheli für die Ausstellungsimpressionen.

Auf einem seiner Streifzüge durch die Strassen von New York stiess Christian Eggenberger 1995 auf die Bilderwelten zerrissener Plakatwände und wilder Aushänge. In diesem Mikrokosmos fand er seine Bilder: «Sie verdichten, was New York für mich ausmacht.» - Eine Leidenschaft war geweckt: Schon bald entstand eine erste Serie dieser
STREET ART.

Two Faces - Manhattan 1995

Gewisse Bilder wirken wie Collagen, andere werden zuweilen nicht einmal als Fotografien wahrgenommen. «Mir gefällt es, wenn Bilder Grenzen zwischen den Genres aufheben», sagt Christian Eggenberger. «Tatsächlich habe ich aber fotografisch festgehalten, was ich gesehen habe.» Bald folgte die verwandte Serie CITY REFLECTIONS Aufnahmen aus anderen Städten, wie London, Lissabon, Madrid und Mexico City, sind im Laufe der Jahre hinzugekommen.


«Wer vor diesen Fotografien innehält, wird neue Einzelheiten entdecken, zugleich ins Bild eintauchen – und vielleicht die Vibes der Stadt verspüren.»

LIsboa II, 2004


Auf Anregung des Galeristen zeigt Christian Eggenberger parallel dazu frühe Arbeiten in Schwarzweiss, die vor rund 40 Jahren entstanden sind. Als 22-Jähriger erhielt er seine erste Akkreditation am Jazz Festival Montreux und fotografierte hier seine JAZZ ICONS vor und hinter der Bühne. «Ich durfte die Grossen des Jazz hautnah von der ersten Reihe aus erleben und konnte erst noch meine Bilder publizieren.»

Dizzy Gillespie


1977 erhielt er am internationalen Jazzsalon in Burghausen (D) einen Sonderpreis für «hervorragende bildmässige Fotografie». Wichtiger als die Auszeichnung selbst war die Anerkennung, erinnert er sich: «Mir wurde bewusst: Ich habe ein Auge, und Profis mögen, was ich sehe.»

Die Galerie 94 in Baden zeigte meine Bilder vom 17. März bis zum 6. Mai 2017.

How I became a Jazz photographer
Album Street Art
Zur Einstiegssseite